„Science am Zeiss“ mit Lars Fehlandts Exkursionsberichten

Heute war im Regionalzentrum unserer Schule eine Premiere zu erleben: Die Reihe „Science am Zeiss“ wurde mit den spannenden und vielseitigen Exkursionsberichten von Lars Fehlandt begonnen, der kenntnisreich von seinen Exkursionen, geführten Touren und wahren Entdeckungsreisen auf Borneo erzählte, wo er seit 10 Jahren lebt und forscht. Dabei spürte man nicht nur seine Begeisterung, von der drittgrößten Insel der Welt zu berichten, von ihrer vielfältigen Flora und Fauna, sondern auch von Lars Fehlandts großer Leidenschaft für Biologie und Fotografie.

Intensiv berichtete er eingangs von der Insel Borneo selbst und seinen Menschen, die eigentlich überwiegend als nomadische Bevölkerung lebten. Mit vielen Bildern, Karten und auch kleinen Videos nahm er uns mit über „bumpy roads“ mitten in den Tropischen Regenwald, den er als „Supermarkt für die indigene Bevölkerung“ charakterisierte. So berichtete er von Schulwegen über Flüsse, essbaren Farnen, Waldschaben, die Brutpflege betreiben und Leimfröschen, selbstleuchtenden Pilzen sowie seinen Lieblingstieren: Frösche und Kannenpflanzen. Zu vielen Arten konnte er die Entdeckungsgeschichte erzählen und so deutlich machen, wie Forschung unter diesen herausfordernden Bedingungen gelingen kann und auch, dass es noch so viele weiße Stellen gibt und Forschende nicht auf alles Antworten haben (können).
Am Ende beleuchtete er mit „Borneo als Ressource“ die Schattenseiten menschlichen Handelns auf der Insel, als es um Brandrodungen ging, Palmöl-Plantagen und selektiven Holzeinschlag. Auf den Weg gab er uns ein Zitat von Edward Osborne Wilson (*10.06.1929; †26.12.2021):

„Regenwald aus Gewinnsucht zu zerstören, ist wie ein Renaissance-Gemälde zu verbrennen, um sich ein Essen zu kochen.“

Die neue Veranstaltungsreihe der Begabungsförderung MINT Ostthüringen lockte am Abend fast 100 Gäste an, auch konnten die Klassenstufen 8, 11 und 12 schon am Vormittag seinen Ausführungen folgen. Wir freuen uns auf weitere spannende Vorträge sowie Diskussionsrunden und bedanken uns bei Lars Fehlandt für die Einblicke in seine wissenschaftliche Arbeit. Zum heutigen Meet & Greet am Abend konnten sich Interessierte der Klassenstufen 11 und 12 anmelden.

Lars Fehlandt mit dem Geschenk der ZEISS AG für sein Kommen nach Jena: ein Fernglas.


Comments are closed